Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Taubermobil startet mit drei Autos

Mit einem VW Golf Variant mit Anhängerkupplung, einem Ford Ka und dem reinen Elektroauto Renault Zoe startet das Autoteilen in Bad Mergentheim.

Start des Carsharings in Bad Mergentheim mit Landrat Reinhard Frank, dem Leiter der Energieagentur Main-Tauber Frank Künzig, Oberbürgermeister Udo Glatthaar, Herrn Neumann vom Autohaus Weber und Geschäftsführer Paul Gehrig (Stadtwerk Tauberfranken)Start des Carsharings in Bad Mergentheim mit Landrat Reinhard Frank, dem Leiter der Energieagentur Main-Tauber Frank Künzig, Oberbürgermeister Udo Glatthaar, Herrn Neumann vom Autohaus Weber und Geschäftsführer Paul Gehrig (Stadtwerk Tauberfranken)

 

 

 

 

 

 

Stolz präsentierten die beiden Vereinsvorsitzenden Dorothea Grebbin und Birte Vehrs (zweite und dritte von links) von Taubermobil Carsharing e.V. am 10. März 2017 vor den Zwillingshäusern auf dem Marktplatz ihre drei Fahrzeuge, die in Kürze über Taubermobil genutzt werden können.

In einem kurzen Rückblick schilderten sie die Geschichte ihres Vereins und bedankten sich bei ihren Unterstützern: Dem Leiter der Energieagentur Main-Tauber Frank Künzig, Herrn Neumann vom Autohaus Weber, der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Mergentheim für die Überlassung des Elektrofahrzeugs, dem Stadtwerk Tauberfranken für die Ladesäule und nicht zuletzt dem Landesverkehrsministerium für die finanzielle Zuwendung.

Landrat Reinhard Frank würdigte dieses "Leuchtturmprojekt" für eine umweltschonendere Mobilität. Dem schloss sich Oberbürgermeister Udo Glatthaar an. Es sei vor allem der Beharrlichkeit von Dorothea Grebbin zu verdanken, dass diese Idee nun auch in der großen Kreisstadt umgesetzt werden konnte. Dorothea Grebbin wiederum sah Bad Mergentheim lediglich als Keimzelle für das Carsharing im gesamten Landkreis. Es sei ihr Ziel, gemeinsam genutzte Autos auch in anderen Gemeinden anzubieten.

Die Autos haben feste Standorte. Der Renault Zoe steht am Evangelischen Gemeindehaus in der Härterichstraße, der Ford beim Autohaus Weber in der Herrenwiesenstraße und der VW Passat in der Milchlingstraße.

10. März 2017

 


Land fördert Taubermobil e.V.

Die beiden Vorsitzenden von Taubermobil e.V., Dorothea Grebbin und Birte Vehrs, bekamen jüngst Post vom Verkehrsministerium des Landes Baden-Württemberg. Darin befand sich die Genehmigung ihres Antrags, die Carsharing-Initiative des Vereins finanziell zu fördern. Über dieses vorgezogene Weihnachtsgeschenk freuen sie sich außerordentlich. Sie sehen es als Anerkennung und Bestätigung ihrer Initiative, die sich seit ca. 2 Jahren für ein Carsharing-Angebot im Taubertal einsetzt. Der Zuschuss des Landes ist als Anschubfinanzierung für Fahrzeuge und Werbung gedacht. Er macht es möglich, gemeinsam genutzte Autos auch im relativ dünn besiedelten Main-Tauber-Kreis anbieten zu können. Spätestens ab März sollen drei Fahrzeuge in Bad Mergentheim bereitgestellt werden, die von Menschen reserviert und genutzt werden können, die kein eigenes Auto benötigen.

Über die Förderzusage des Landes Baden-Württemberg berichteten die Fränkischen Nachrichten in ihrer Ausgabe vom 19. Dezember 2016 mit diesem Artikel.

19. Dezember 2016